25.09.2019: Zirkuläre Zukunft – im Sinne der C2C Philosophie (Köln, Germany)

Der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und nachhaltiges Handeln sind die unabdingbaren Grundlagen für eine lebenswerte Zukunft.

Kaum ein Nachhaltigkeitskonzept hat in den vergangenen Jahren so viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, wie das Cradle to Cradle Designkonzept von Chemiker Michael Braungart und Architekt William McDonough.

Als inspirierende Plattform bringt die LVR-Perspektivenwerkstatt Politik, Verwaltung, Fachleute und Interessierte zusammen und dient dazu, Ihnen die C2C-Philosophie näherzubringen, Praxisbeispiele vorzustellen und sich mit Experten auszutauschen.

Was sich hinter dem Cradle to Cradle (C2C) Konzept verbirgt und warum es um mehr als um Kreislaufwirtschaft geht, wird zum Auftakt der Fachvorträge Frau Dr. Tanja Scheelhaase von der EPEA GmbH – Part of Drees & Sommer vorstellen. Sie ist federführend für den Transformationsprozess nach Cradle to Cradle in Politik, Wirtschaft und vor allem dem Bausektor und berät große Bauvorhaben hier in NRW. Die Stadt Venlo hat sie von Beginn an auf dem Cradle to Cradle Weg begleitet. Mit ihren Vorlesungen an verschiedenen Hochschulen etabliert sie die Cradle to Cradle Denkschule weiter.

Datum: 25. September 2019, 10:30 – 15:00 Uhr

Dr. Tanja Scheelhaase, EPEA GmbH| 10:45 – 11:30  C2C – Ganzheitlicher Mehrwert

Veranstaltungsort: LVR-Zentralverwaltung, Horion-Haus Hermann-Pünder-Straße 1, 50679 Köln Raum Rhein

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung und aktuelle Informationen unter www.umwelt.lvr.de

Anmeldeschluss ist der 13.09.2019

Für Fragen kontaktieren Sie nachhaltigesbauen@lvr.de oder unter 0221 809-3214