13.11.2019: Next Generation Buildings – Bauen für die Circular Economy (Frankfurt, Germany)

Wie gelingt es, Klimaschutz und Ressourcenwende systematisch und vor allem wirtschaftlich in die Planung von Immobilien zu integrieren? Diese Frage steht im Fokus der Veranstaltung „Next Generation Buildings – Bauen für die Circular Economy“ am 13. November 2019 im NEXT Studio in Frankfurt.

Im Zuge des Klimawandels und knapper werdender Ressourcen gewinnt kreislauffähiges Bauen zunehmend an Bedeutung. Jedoch wissen nur wenige, wie es konkret funktioniert und worauf es über die kleinen Einzelmaßnahmen hinaus ankommt. „Um kreislauffähiges und gesundes Bauen voranzutreiben, sind der Wissens- und Erfahrungsaustausch aller Bauakteure sehr wichtig. Mit unserer Veranstaltung möchten wir dazu beitragen und gemeinsam mit allen Teilnehmern der Frage nachgehen, wie wir Circular Economy-Ansätze und Cradle to Cradle-Designprinzipien in unseren Projekten effektiv umsetzten“, so Dr. Peter Mösle, Partner der Drees & Sommer SE und Geschäftsführer der EPEA GmbH – Part of Drees & Sommer.

Veranstaltet wird das Event von WICONA, einem Hersteller von Hightech-Gebäudesystemen, in Kooperation mit der EPEA GmbH. Das interaktive Veranstaltungsformat hat zum Ziel, praxisnahe Informationen für die Bau- und Immobilienwirtschaft zu geben. Erfahrene Referenten stellen dabei erfolgreiche Projekte und zukunftsweisende Bauweisen vor. Neben Dr. Peter Mösle teilen Dr. Werner Jager, Geschäftsführer von Wicona, Lars Krückeberg, Gründungspartner von Graft, und Jasna Moritz, Partnerin von kadawittfeldarchitektur, in Impulsvorträgen ihr Wissen mit. Moderiert wird die Veranstaltung von Martin Prösler von der Prösler Kommunikation GmbH. Bei der anschließenden Diskussionsrunde und dem Get-together bekommen Gäste und Teilnehmer die Möglichkeit zum direkten Austausch.

Weitere Informationen entnehmen Sie dem Einladungsflyer.